Wing Tai Weapons – Waffenkampfkunst

Sei noch sicherer und verwende Gegenstände
für mehr Optionen.

Weapons | Kurz und Knapp

Inhalte

  • (un)bewaffnet gegen Waffenangriffe
  • Krafteinsatz und Kraftrichtung
  • Distanz halten, vergrößern, überbrücken
  • Entwaffnungen, Hebel, Würgen
  • Kurz- u. Langwaffen mit und ohne Klinge

Zeiten

Dienstag Donnerstag
Wing Tai Weapons
Waffenkampfkunst
(ab 14 Jahre)
20.15 - 21.00
Wing Tai Weapons
Waffenkampfkunst
(ab 14 Jahre)
20.15 - 21.00
No events available!

Lust auf 2 kostenfreie Infotrainings?

Weapons | Mehr Optionen

In der Waffen-Systematik Wing Tai Weapons wird aufgezeigt, wie verschiedene Gegenstände als Waffe richtig zu nutzen und einzusetzen sind. Dabei wird von Beginn an erlernt, mit Waffen, ohne Waffen und gegen Waffen zu agieren. Dies geschieht unter anderen mit Kurz- und Langstock, Schild, Tonfa, Kama, Machete und verschiedensten Schwertarten als auch mit flexiblen Gegenständen, wie zum Beispiel einem Handtuch oder Seil. Im Grunde können für den Fortgeschrittenen alle die Gegenstände zu Waffen werden, welche als solche durchaus auch nützlich sind.

Um sich anfangs mit dieser gesamten Thematik vertraut zu machen, wird zum Einstieg mit dem einfachen kurzen Stock geübt. An ihm werden unterschiedlichste Bewwgungsmuster und Verhaltensweisen aufgezeigt, die später auch auf längere und kürzere Waffen mit oder ohne Klinge aber auch auf Alltagsgegenstände übertragen werden. Hierzu befasst sich die Waffen-Systematik Wing Tai Weapons ausgiebig mit der ausgefeilten Körpermechanik, die der Umgang mit Waffen erfordert, wodurch sich das Körpergefühl fast automatisch verbessert. Neben dem Erlernen der richtigen Schlagtechnik ist aus moralicher Sicht auch die Anwendung abgeschwächter Mittel, wie Entwaffnungen oder Hebel, im Unterrichtsprogramm enthalten.

Waffen noch zeitgemäß

Waffen sind für uns insofern auch heute noch interessant, da sie es ermöglichen, dass wir in unterschiedliche zeitliche sowie kulturelle Epochen eintauchen und diese nachempfinden können. Durch ihre ständige Wandlung vermitteln sie uns ein Gefühl für verschiedene Formen bis hin zu Gegenständen des heutigen Alltags, auf welche wir dieses Gefühl schließlich übertragen können.

Weapons | Impressionen

Weapons | Überbewaffnung

Jede Person, die durch ihre Körperstatur einer zweiten Person überlegen ist, kann als überbewaffnet angesehen werden. Aber immer dann, wenn Waffen zum Einsatz kommen, kann eine zuvor bestehende Überbewaffnung aufgehoben oder sogar überboten werden.

Ein Stock gegen einen körperlich überlegenen Gegner, zwei Stöcke gegen einen Stock oder auch ein entsprechend langer Stock gegen ein Messer können helfen, Schwachpunkte auszugleichen.

Deshalb bieten Dir die, in der Waffen-Systematik Wing Tai Weapons, erlangten Kenntnise im Umgang mit Waffen bzw. beliebigen Genständen im Ernstfall vielfältige Möglichkeiten zu handeln und sich im Notfall zur Wehr zu setzen.

Damit bist Du auch weitestgehend unabhängig vom Einsatz Deiner natürlichen Waffen, wie Hände oder Füße und verringerst Deine Verletzungsgefahr. Denn mit einer Waffe oder einem Gegenstand ist es Dir viel einfacher möglich, dem Angreifer gegenüber mehr Distanz zu bewahren.

Sich mit etwas in der Hand schützen und verteidigen zu können, gibt Dir also derartig herausragende Optionen, dass sich dadurch eine unerwünschte Situation von einem Moment zum anderen zu Deinen Gunsten wenden kann.

Achte deshalb immer darauf, Deinem Gegenüber jederzeit mit einem Ass im Ärmel einen Schritt voraus zu sein. Im Leben, im Beruf und erst recht in Notsituationen.

KONTAKT

0 62 43 / 45 75 - 189

info@wingtai-kampfkunst.de

Schuladresse:
Gerberstraße 5a
67245 Lambsheim

© Copyright 2020 - Alle Inhalte sind urheberrechtlich geschützt. Alle Rechte bleiben vorbehalten, C. Zarski.

Menü